Resident Evil 2 (PS4)

Resident Evil 2 erschien erstmals im Januar 1998 für die PlayStation. Capcom konnte in den ersten 3 Tagen 380.000 Exemplare in Amerika verkaufen. Im Vergleich zum japanischen Biohazard war dieses mal die westliche Version ungeschnitten. Auch der für die japanische Version geplante George A. Romero Trailer wurde gestrichen. Die beiden Werbespots liefen ausschließlich im Fernsehen.

Das Sequel war in der Entwicklung bereits weit fortgeschritten, als sich Capcom entschlossen hatte, das Spiel nochmals komplett zu überarbeiten. Die ursprüngliche Beta-Version (als Resident Evil 1.5 bekannt) tauchte nach vielen Jahren als ISO im Internet auf.

Resident Evil 2 Remake 2019

Nach fast 20 Jahren entschloss sich Capcom, auf Wunsch der Fans, das Original zu überarbeiten. Der geplante Erscheinungstermin am 25. Januar wurde von den Händlern um einen Tag vorgezogen.

Capcom nutzte für das Spiel die gleiche Grafik-Engine wie auch schon bei Resident Evil 7. Die Grafik wurde aber noch deutlich verbessert und dem neuesten HDR Standard angepasst.

Das Spielprinzip und der Levelaufbau ist mit Resident Evil 7 vergleichbar. Die Rätselelemente wurden noch weiter ausgebaut und sind teilweise wirklich knackig zu lösen. Die Zahlencodes für die Tresore und Vorhängeschlösser sind sehr gut getarnt.

Neben Zusatzwaffen findet man auch Kombinationsteile für Items, um ein bestimmtes Rätsel lösen zu können. Auch ist es somit möglich, eine schwache Knarre aufzurüsten. Elektroschocker oder Flammenwerfer nehmen sogar zwei Plätze für die maximal tragbaren Items weg. Deshalb ist es ratsam, möglichst alle Rucksäcke mitzunehmen um das Inventar für die Items zu erweitern.

Im späteren Spielverlauf wird man ununterbrochen von Mr. X verfolgt, der nur vorübergehend außer Gefecht gesetzt werden kann.

Die Spielzeit im ersten Durchlauf ist relativ gering, weil nämlich die Story noch nicht komplett abgeschlossen ist. Es erfordert einen zweiten Durchgang (2nd Scenario) mit dem anderen Charakter, bei dem der Aufbau des Spieles sich von der Betrachtungsweise des anderen Helden auch unterscheidet. Erst dann trifft man auf dem Finalen Endgegner und bekommt den kompletten Abspann zu sehen. Das ist ein großartiges Feature von Resident Evil 2, wo man die Geschichte von beiden Charakteren erleben kann.

Seit kurzen sind kostenlose DLCs erhältlich, damit Resident Evil 2 auch nach zweimaligen durchspielen noch interessant bleibt.

Fazit:
Die Verkaufszahlen sind bisher nicht ganz so gut ausgefallen wie es Capcom sich eigentlich erhofft hatte. Das soll sich meiner Meinung nach durch den verspäteten Test ändern. Resident Evil 2 ist nicht nur ein Remake, sondern ein komplett neues Spiel. Capcom hat den Titel überarbeitet, um es auch für Kenner des Originals von 1998 interessant zu machen. Die z.T. zu großen Veränderungen mag vielleicht manch einen nicht ganz gefallen, aber es kommen immer wieder Spielabschnitte vor, wo man sich noch erinnert „Aha, das kenne ich auch noch“. Bis auf ein paar Kleinigkeiten wie z.B. der nicht so gute Soundtrack übertrifft Resident Evil 2 sowohl optisch als auch spielerisch das vor 2 Jahren erschienende Resident Evil 7.

Bewertung: 9/10

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s