Playstation 3….nach 4 Jahren !!

Veröffentlicht: 16. November 2010 in Videogames

Der Verkaufsstart der Playstation 3 in Japan war historisch gesehen für die Spielebranche völlig bedeutungslos. Weder an der ausgelieferten Menge an knapp unter 100 000 Geräten noch die verfügbaren Spiele, die einen Kauf der Hardware alles andere gerechtfertigt hatten.

Der Preis in Japan zum damaligen Wechselkurs von umgerechnet 335 Euro für das 20GB Modell bzw. 420 Euro für das 60GB Modell waren für die gebotene Technik nicht teuer, nur der Preis von 599 Euro zur Markteinführung in Europa schreckte viele Käufer ab. Dies hatte zur Folge, das Sony in den darauffolgenden Monaten ein abgespecktes Modell für 399 Euro auf dem Markt gebracht hatte. Ein Jahr später folgte eine 80GB Version und im Herbst 2009 die Slim mit einer 120GB Festplatte für 299 Euro.

Bei keinem anderen Videospiel System zuvor gab es so viele Modelle mit den unterschiedlichsten Ausstattungen (z.B. Abwärtskompatibilität zu PS2 Spielen mit oder ohne Emotion Engine, Festplattengröße etc.) als wie bei der PS3. Auch wurde noch bei keinem anderen System der Kunde bevormundet. Das fängt bei den Exportbeschränkungen der ersten verfügbaren japanischen Geräte an, geht weiter zum gestrichenen Other-OS Feature und hört beim Firmwareupdate (wo einige Controller von Drittherstellern gesperrt wurden) auf.

Eigentlich kein Grund, der Firma Sony eine Playstation 3 abzukaufen ? Das dachte ich mir die letzten 4 Jahre seit der Markteinführung auch. Wie es halt bei jedem System so ist, kommt irgendwann der Zeitpunkt wo man über einen möglichen Kauf anfängt nachzudenken.

Der Kauf einer Playstation 3 war irgendwann im nächsten Jahr geplant, denn so dringlich war der Bedarf nicht. Durch die Angebote der Flächenmärkte zum Weihnachtsgeschäft konnte man sich knapp 50 Euro sparen und somit liegt das Gerät in einen für mich gerade noch annehmbaren Preis. Eine offizielle Preissenkung wird es in absehbarer Zeit nicht geben und deshalb bleibt höchstwahrscheinlich der Preis bis Herbst 2011 relativ stabil.

Dabei ist der eingebaute BluRay Player nicht das Argument. Entschieden habe ich mich deswegen, weil es inzwischen eine gewisse Anzahl an Spielen gibt, die nur für dieses System erhältlich sind. Auch einige Systemübergreifende Spiele, die ich gerne in deutscher Sprache spielen möchte, funktionierten wegen der Regionalsperre nicht auf meiner japanischen Xbox 360.

Ob ich mir das Gerät dann auch zukünftig behalten werde und nicht wie bei der PSP nach knapp einen Jahr wieder verkaufe, ist momentan noch ungewiss.

Ausgepackt:

Im Bundle befindet sich das Gerät in der normalen Verkaufsverpackung, eine Starter Disk und separat in einen neutralen Karton die Kamera und der Move Controller. Völlig unverständlich ist die Tatsache, das Sony kein Kabel für den Anschluss an einen Flachbildfernseher beiliegt. Das passende Kabel muss man sich also separat besorgen während das beiliegende AV Kabel genauso nützlich ist wie ein Gefrierschrank in der Antarktis.

Das Konzept des Gehäusedesign ist eine Kombination aus der alten PS2 (Material und Oberflächenbeschaffung) und der großen PS3 (abgerundete Form). Das Modell ist die CECH-2504 und bereits die neunte Baureihe, wo besonders der niedrige Stromverbrauch und die geringe Betriebslautstärke positiv auffällt. Die Platzierung der USB Anschlüsse halte ich hingegen als misslungen. Hier hätte man wie bei der Xbox 360 zumindest einen Anschluss für die Kamera auf die Rückseite herausführen können. Auch die länge des Kabels an der Kamera ist zu kurz.

Wie sehr Sony mit dem Verkaufsargument „Spielkonsole und BluRay Player in einen Gerät“ dahintersteht sieht man an den regelmäßigen Firmwareupdates, wo der BluRay Player letztens sogar für 3D Bildausgabe aktualisiert wurde. Auch in der Bildqualität ist der BluRay Player nach wie vor sehr gut. Im Menü befindet sich eine Option für PS2 Speicherkarten, die aber nicht genutzt werden kann weil dieses Modell nicht für PS2 Spiele Abwärtskompatibel ist.

Die Spiele:

Die Frage aller Fragen dürfte nun lauten, welches Spiel ich mir dazugekauft habe. Antwort: Mit gar keinen Spiel.

Bei bereits 4 Spielen (Little Big Planet, Hakuna Matata, Simpsons und Metal Gear 4) die ich mir bei Sonderangeboten gekauft hatte weil sie relativ günstig waren, bekommt man für mindestens einen Monat genügend Unterhaltung. Dazukaufen werde ich mir bis Jahresende noch God of War 3 und Time Crisis. Alle anderen Spiele die ich über die letzten Jahre verpasst habe, kaufe ich nach und nach dazu. Aquanaut`s Holiday und Uncharted 2 sind zwei Spiele, die bereits nicht mehr im Handel bzw. nur noch als Platinum erhältlich sind.

PS3 Spiele sind nach wie vor nicht mit einer Länderkennung versehen – allerdings nur über den HDMI Anschluss. Das ist ein wesentlicher Vorteil der PS3 gegenüber anderen Systemen da man sich schlicht und einfach die Konsole bei irgendeinen Flächenmarkt oder Versandhandel kaufen kann wo sie am günstigsten ist. Die letzten Infos über einen Ländercode hatte nur was mit Netflix zu tun gehabt. Auch bei Bayonetta wollte Sega die japanische PS3 Version regional beschränken. Letztendlich war nur die Xbox 360 Version davon betroffen. In Zukunft könnte sich das aber ändern, da die Publisher verhindern wollen, dass Kopien von NTSC Spielen vor dem Europa Release gespielt werden können. Oft ist der Release der Spiele inzwischen fast Weltweit gleichzeitig, das mit einem nachträglichen Länderschutz nicht mehr zu rechnen ist.

Fazit:

Wer noch keinen BluRay Player hat und sich eine neue Konsole kaufen möchte, bekommt mit den derzeit laufenden Weihnachtsangeboten verschiedener Bundles für knapp 300 Euro ein solides und überdurchschnittliches Gerät. Für Neuerscheinungen ist bei der Entwicklung an Spielen für mindestens noch 3 Jahre die Unterstützung von Licensnehmern gesichert. Laut einer Umfrage in Japan wollen sich immerhin 32% der Befragen nächstes Jahr eine PS3 kaufen und glaubt man den Weltweiten Verkaufszahlen, ist der Abstand zur Xbox 360 nicht mehr groß. Sony konnte trotz anfänglichen Problemen letztendlich mit der PS3 nochmals die Kurve kratzen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s