10 Jahre eBay Mitglied

Veröffentlicht: 31. März 2010 in Retrogames

Heute, den 31. März, ist ein ganz besonderer Tag. Vor genau 10 Jahren habe ich mich bei eBay.com angemeldet, obwohl ich einige Wochen vorher bereits in Deutschland angemeldet war. Damals war ein Kauf aus dem Ausland ein echtes Abenteuer und sozusagen das „Aus“ für den Flohmarkt und den Videospielfachhandel.

Da es so etwas wie „Internet“ in meinen Teenageralter noch nicht gab, hatte ich zuerst meine Spiele im Spielwarengeschäft, auf den Flohmärkten und über die Kundenkarten-Tafel in den Supermärkten gekauft. Wenig später dann auch über die „Kurz & Fündig“ und vom Videospielfachhandel.

Kurz nach der Jahrtausendwende im Februar gab es den Sega Dreamcast beim Media Markt für 349,- DM. Da ich zur dieser Zeit schon seit längeren ganz gerne einen Internetzugang haben wollte (aber keinen PC hatte), war mit der neuen Konsole auch gleich die Möglichkeit dazu gegeben.

Der Internetzugang mit den Dreamcast stellte sich alles andere als komfortabel heraus, eigentlich schon eine Zumutung. Trotzdem hatte ich 2 Jahre etliche eBay Käufe und Verkäufe mit dem Dreamcast abgewickelt.

An meinen Anfangskäufen kann ich mich noch gut erinnern und hatte zunächst auch etwas Bedenken gehabt, das die gewünschten Spiele nicht ankommen. Die ersten beiden ersteigerten Spiele aus eBay Deutschland waren Sonic Adventure für den Dreamcast und Mega Man 3 für das amerikanische NES. Nach diesem Probekauf hatte ich mich anschließend auf eBay.com angemeldet und das erste Spiel, das ich mir eigens aus Amerika importiert hatte war ein „Brand New Mega Man 6“ für (heutzutage lächerliche) 27 USD, das am 10. Mai 2000 im Briefkasten gelandet ist. Ich war erstaunt, wie problemlos der Kauf aus dem Ausland funktioniert hat. Das Geld hatte ich damals noch per Handschriftlicher Banküberweisung getätigt oder in Bar zugeschickt.

Über die Jahre ist mir in diesen Auktionshaus leider das ein oder andere Spiel durch die Lappen gegangen, weil ich zu wenig geboten hatte oder die Auktion verpasste. Doch jedes Spiel kommt nicht nur einmal, zumindest bei vereinzelten Spielen ärgere ich mich bis heute das ich nicht den Zuschlag bekommen hatte.

In den ersten Jahren kaufte ich vor allem auch bei Lik-Sang, Otaku Most Wanted oder Quasar-X.Com meine Spiele für die aktuellen Systeme – alles gute Händler die es leider nicht mehr gibt. Auch Privat habe ich mir einige Spiele direkt aus Japan mitbringen lassen u.a. Gradius 2 für das Famicom.

Heute nach 10 Jahren hat sich wieder einiges geändert. eBay ist nur noch ein ganz normaler Marktplatz, der durch die viele Änderungen leider immer uninteressanter wurde – besonders für Privatanbieter (die eBay damals groß gemacht haben). Eigentlich schade, da ich mir nach und nach alle damals verpassten Spiele nachgekauft hatte. Die Auktionsplattform nutzte ich nach wie vor, allerdings gehe ich jetzt wieder öfters auf Flohmärkten und da lässt sich mit ein wenig Glück so manches Schnäppchen finden.

Advertisements
Kommentare
  1. Stefan Iro sagt:

    Hallo Markus!

    Bei mir ist es am 24.05. auch so weit ;)
    10 Jahre Ebay!

    gruß,
    Stefan

  2. pac sagt:

    Tja, ist wohl bei vielen recht ähnlich.

    Ich hatte ab Sommer/Herbst 1997 einen PC, lahmarschiger Scheiß, über die Jahre zur Matrox-Grafikkarte noch die eine oder andere Voodoo-Karte, DVD-Karte oder Soundblaster-Audiokarte dazugesteckt.

    Internet hatte ich damals auch nicht, aber im ZDF gab es ab 1996 oder so im Foyer einige Computerstationen, mit denen mal „surfen“ und andere neumodische Sachen machen konnte.
    logon.de/maniac war wohl eine der erste von mir besuchten Seiten.

    Bei ebay habe ich mich Ende Januar/Ende Februar 2001 angemeldet und war oft gefrustet, wenn mal wieder was nicht geklappt hat. Probleme mit ebay, Paypal, dummen Käufern und Verkäufern haben mir den Spaß verleitet und ich bin jetzt frei von ebay.

  3. allen sagt:

    ebay war anfangs eine interessante neue welt. plötzlich konnte man alte „raritäten“ finden, oder ware die es nur im weit entfernten ausland gibt (für einen eingeschworenen pc engine fan ein kleines paradies). schnäppchen waren immer wieder dabei, aber durch das mittlerweile große ebay publikum sind die wahren schnäppchen eher rar geworden. ebenfalls bekam der privatverkäufer immer mehr randposition, die kommerzielle maschinerie in form von gewerblichen händlern griff auch zu ebay rüber. heute wird ebay ab und dann von mir benutzt. aktuell bin ich eher von amazon angetan; immer wieder sehr günstige wii spiele oder blue ray filme anzufinden. liebe grüße ins bayernland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s