Sala Giochi in Bibione (Italien)

Veröffentlicht: 29. Juni 2009 in Videogames

Nachdem ich seit 10 Jahren nicht mehr in Italien Urlaub gemacht hatte und hierzulande zur Zeit nicht viel los ist, entschloss ich mich sehr kurzfristig für ein paar Tage mit dem Auto nach Bibione zu fahren. In einen Jahrzehnt hat sich sehr viel geändert und so war ich besonders interessiert, ob es die Spielhallen noch in der großen Anzahl gibt und ob man nochmals die Gelegenheit hat, einige ältere Klassiker spielen zu können.

Nach wie vor sind Spielhallen in den Urlaubsgebieten in Italien eine ganz normale Unterhaltung für die ganze Familie. Das Angebot bietet Tischspiele, Glücks- und Gewinnspiele (oft mit Bildschirm), Prize-Spiele mit dem Kran um dort Plüschtiere zu angeln sowie die bereits bekannten kleinen Stand Fahrgeschäften für Kinder. Nebenbei sei am Rande erwähnt, dass der „Dune Buggy“ jetzt ganz woanders in der Nähe von der Therme steht.

Bei den Videospielautomaten gab es eine enorme Veränderung. Man sieht ganz klar und eindeutig, das die klassischen 2D Spiele in den Spielhallen „Out“ sind und wahrscheinlich auch inzwischen entsorgt wurden, da sie für die Betreiber von Spielhallen kein Geld mehr bringen. Wer noch alte Klassiker auf Originalhardware spielen möchte, muss in anderen Orten danach suchen oder nach Japan fliegen. Neben den fehlenden Standard Jamma-Cabinets gab es auch andere Aufstellautomaten der 90er Jahre nicht mehr. Alte 2D Klassiker gibt es nur noch bei den Multigame Automaten. Die Spiele laufen auf einer Röhre in Low-Res ab, wie man es von damals kennt – Die Legalität sei dahingestellt. Dafür gab es immerhin einen echten „Zero Gunner 2“ Automaten.

Die Musikspiele von Konami, sämtliche Lightgun Shooter von Namco und Sega, sehr viele Rennspiele und andere relativ große oder besondere Videospielautomaten waren aber in ausreichenden Mengen vorhanden. Oft in der besser ausgestatteten Version mit größeren Bildschirmen oder Sitzen mit Hydraulik. Sogar aus Japan importierte und aktuelle Automaten waren vorhanden. Wenn man bedenkt, dass die Transportkosten aus Japan für einen sehr gut ausgestatteten Automaten mit 2 großen Bildschirmen sehr hoch sind, ist der Preis für die Benutzung der Spiele angemessen.

Im zweistöckigen Family Entertainment Center lässt sich viel Geld sparen. Eine Spielmünze kostet 0,50 Euro, 12 Münzen für 5 Euro, 30 Münzen für 10 Euro und 80 Münzen für 20 Euro. Oft werden aber für die großen Automaten 2 Münzen pro Credit verlangt.

Einige Spiele habe ich nur kurzzeitig, andere ausgiebiger gespielt. Bei fünf Interessanten Automaten schreibe ich ein paar Sätze über meine Eindrücke.

Hammer (Andamiro):

Hierbei handelt es sich um ein Prize Spiel mit Bildschirm, das besonders bei Kindern sehr beliebt ist. Das Spielprinzip basiert auf den Famicom Klassiker „Super Mogura Tataki !! Pokkun Mogura“ von IGS. Anstatt der Tap Tap Mat haut man auf dem Bildschirm die Mäuse, Maulwürfe oder Insekten kaputt. Sollte man alle 6 Spielstufen geschafft haben, gibt es in der letzten Runde einen Preis zu gewinnen, wenn alle 3 Symbole gleich sind. Der Automat ist in mehreren Spielhallen vorhanden und kostet 2 Münzen pro Credit. In einer Spielhalle fast am Ende der hinteren Fußgängerzone (von der Corsa Europa aus gesehen die Corso del Sole überqueren und den hoch gelegten Fußgängerweg entlang gehen und vorbei an der Pizzeria „Ed Altro“) kostet das Spiel nur eine Münze Pro Credit.

After Burner Climax (Sega):

Anschnallen ist Pflicht. Bei dieser Kampfflugzeug Simulation wird durch den Hydrauliksitz bereits der Start des Flugzeuges sehr realistisch in Bewegungen und Vibrationen umgesetzt. Für eine Heimversion wäre der Titel grafisch und spielerisch sehr schlecht, aber als Spielautomat kommt das Spielgeschehen gleich viel besser rüber und somit lohnt sich auf jeden Fall ein einmaliges durchspielen mit ca. 10 Credits.

Let`s Go Jungle (Sega):

Ein Railshooter wie Sin and Punishment mit zwei großen Maschinengewehren im Auto-Cabinet. Dafür habe ich mir einige Credits gegönnt und trotzdem nicht durchspielen können. Grafisch und spielerisch ein Highlight und zählt für mich zu den besten Actionspiel das ich in der Spielhalle gespielt habe. Sega sollte unbedingt eine Heimversion rausbringen.

Ufo Stomper (Triotech):

Dieser Automat ist eine richtige Revolution in der Spielhalle und bietet für jedes Alter und die ganze Familie die beste und spaßigste Unterhaltung. Der Bildschirm basiert auf eine zweifache (fast schattenfreie) Projektion auf dem Boden und das Spielgeschehen kann für Zuschauer auf Monitore mitverfolgt werden. Die Auswertung auf dem Bildschirm erfolgt über Sensoren. Neben den verschiedenen Spielstufen im 1-Player Modus gab es auch separate 2-Player Spiele wie z.B. ein Musik- oder Fußballspiel. Ufo Stomper erinnert irgendwie an einer Kreuzung eines überdimensionalen Nintendo DS & Wii.

Big Buck Hunter Pro (Play Mechanix Inc.):

Dieser Lightgun Shooter ist eine Wildtier-Jäger Simulation und nicht so stressig wie die Action Shooter. Mit zwei Münzen kann man eine erweiterte Variante relativ lange spielen. Eine Bonusrunde ist genau das gleiche Spiel wie Duck Hunt für das NES, nur grafisch wesentlich schöner. Weil der Spielablauf nicht sofort verständlich ist, kann ich leider nicht mehr dazu sagen, nur das es irgendwann etwas langweilig wurde.

Über die anderen Lightgun Shooter die ich gespielt hatte, werde ich nicht darüber berichten, da diese hierzulande zum Teil indiziert und ziemlich brutal sind. In Italien ist es ganz normal, wenn Väter mit Ihrem Sohn diese Spiele zu zweit spielen. Auch bei Gewinnspielen haben Kinder Ihre Punktestreifen am Automaten gegen einen Beleg eingelöst, die sie dann wiederum mit Preisen eintauschen. In Deutschland ist so etwas absolut unvorstellbar.

Und was ist mit Gameshopping in Bibione ?

Da Bibione ein Urlaubsort ist, sind Geschäfte mit Videospielen so gut wie fast nicht vorhanden. Das einzige Elektrogeschäft an der Via delle Costellazioni das damals Videospiele hatte gibt es nicht mehr. Zwei Vodafone Läden hatten ein paar Spiele zu Preisen jenseits gut und böse.

So verlangte man für God of War (PSP, Platinum) 44,90 Euro, Burnout Dominator (PSP, Platinum) 39,90 Euro, Nintendogs und Mario Kart (DS) jeweils 49,90 Euro oder Gehirnjogging (DS) für 39,90 Euro. Der andere Laden auf Corso del Sole (neben der Tankstelle) hatte wesentlich mehr Auswahl gehabt und war auch etwas günstiger. Aber auch hier wurde beispielsweise ein Contra Shattered Soldier (PS2) mit einen Sonderangebot von 20% Rabatt auf dem ursprünglichen Verkaufspreis von 72 Euro ausgezeichnet.

Das Spielwarengeschäft Berti hatte einige ältere LCD Spiele von Tiger und auch Gameboy Spiele in einer Glasvitrine gehabt. Dort gab es noch etliche Sealed US Ghost`n Goblins (GBA) für 59 Euro oder Gameboy Printer/Camera zum noch höheren Preis. Unter 49 Euro gab es jedenfalls kein Gameboy Spiel. Das nenne ich mal eine Touristenfalle.

Advertisements
Kommentare
  1. Samo sagt:

    Vor 20+ Jahren war ich auchmal in Bibione. Lang lang ist’s her ;)

    Schöner Bericht, Danke!

  2. BossXxX sagt:

    Mann, was hab ich vor 20 Jahren Münzen dort gelassen. Hätte nicht gedacht das es sich kaum verändert.Wenn ich überlege wann ich das letzte mal dort war .. Sind diese überdachten Fahrräder dort eigentlich immer noch in?

    mfg

  3. 36113 sagt:

    Warst du nicht am Meer,schwimmen,am Ballermann oder bei tollen All-You-Can-Drink-Schaumparties? Kannst es mir auch per Mail schreiben,bin für Tips dankbar.

  4. mbrandel sagt:

    Natürlich war ich auch am Meer. Leider war an zwei Tagen das Wetter schlecht. 4 Sterne Hotel mit Vollpension und eigenen Wellnessbereich mit Dampfbad & Sauna. Die überdachten Fahrräder gibt es auch noch. Es hat sich so nicht viel geändert, nur dass der Ort wesentlich größer ausgebaut wurde. Ich muss mal eine Offtopic Kategorie aufmachen.

  5. Reiner Rieß sagt:

    Schöner kurzer Bericht!

    Wer auf Arcadeautomaten steht, kann auch hier mal reinsehen:

    http://www.arcadezentrum.com/forum/forum.php
    und
    http://community.arcadeinfo.de/index.php

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s