PS2 Slimline Scph-90000 Serie

Veröffentlicht: 12. Juli 2008 in Videogames

Dieses Jahr erscheint in Europa die neue Version der Playstation 2 Modell Scph-90004 mit eingebauten Netzteil und leicht veränderten Design. In Japan und Asien ist das Gerät bereits seit letzten Jahr erhältlich. Ich habe das bei mir vorliegende Modell Scph-90006 aus Hong Kong genauestens begutachtet.

Abgesehen vom äußerlichen Design, wo der PS2 Logo-Streifen jetzt durchgehend zur einer glänzenden Frontplatte ersetzt wurde, ist das Gerät selbst intern nochmals komplett überholt. Einige Bauteile auf der Hauptplatine wurden durch kostengünstigere ersetzt oder reduziert oder auch der Kühlkörper für die EE+GC ist nur noch sehr klein. Sony hat ein Meisterwerk der Minimalisierung geschaffen, dafür hatten sie auch „nur“ 8 Jahre Entwicklungszeit, he he. Die Netzteilbuchse ist mit 2 kurzen Kabeln an das Netzteil verbunden, so das die bekannte Bruchstelle bei den alten Slimline-Modellen endlich zur Vergangenheit gehört. Schade das der niedrige Herstellungspreis nicht an den Endkunden weitergegeben wird, denn voraussichtlich bleibt das Gerät preislich unverändert.

Im Zusammenhang mit den erst kürzlich erschienenden PS2 Spielen (Kiki Kaikai oder Silent Hill Origins) und den angekündigten Thunder Force stellt sich die Frage inwiefern das Gerät überhaupt noch auf PAL/NTSC umgebaut werden kann. Zu den Originalen Matrix Infinity ist mir nichts bekannt, aber mit einen Modbo 750 gibt es derzeit keine Probleme. Wie man an den Bildern sehr gut erkennen kann, ist wenig Platz um den Chip auf der Platine zu plazieren. Bei einen Chip mit größeren und vor allem dickeren PCB könnte es Probleme geben, wobei ich eher die Dicke des Chips problematischer finde als die größe, da unter Umständen beim Einbau die PS2-Platine bedingt durch die Höhe des Modchips aufgrund des sehr nah anliegenden Gehäuse zur PS2-Platine mechanisch belastet (d.h. leicht gebogen) werden kann. Das führte bereits bei einigen Umbauten der Scph-50004 zu einen Blackscreen, wenn der Modchip links neben den Bios auf das Quadratische IC mit zu dicken Klebeband montiert wurde und sich daduch an dieser Stelle das PCB leicht gebogen hat. Das ist gut zu erkennen an den nicht ebenwinklig abschliessenden Lamellen vom Abschirmblech auf den Masse-Rand der Hauptplatine. Der Umbau erfordert ein schon sehr gutes handwerkliches Geschick, da es dieses mal keine alternativen Vias-Lötstellen gibt. Eingebaut wurde der Chip fast ausschliesslich mit 0,2 mm Kupferlackdraht. An der Kompatibilität bei PS2 Spielen hat sich nichts geändert. PAL-Spiele laufen in 50 Hz, NTSC in 60 HZ so wie man es auch kennt. Ganz anders jedoch bei PS1 Spielen. Hier gibt das Gerät die Bildausgabe vor. Es laufen bei der NTSC Konsole PS1 Spiele generell in 60 Hz, so das die PAL-Versionen je nach Spiel mit falscher Geschwindigkeit oder nicht mittig zentrierten Bild ablaufen. Bereits neuere europäische Slimlines wie z.B. die Scph-77004 hatten für PS1 Spiele selbst mit einen originalen Matrix Infinity schon keinen korrekten PAL/NTSC Fix mehr und das Problem wurde vom Matrix Team bisher nicht behoben. Wer sich eine Slimline PS2 zulegen möchte mit den Hintergedanken sie auch für PS1 Importspiele zu nutzen, sollte ein älteres Modell nehmen (in etwa bis zur V14) oder gleich ein NTSC Modell kaufen. Abschliessend ist bei den DVD Filmen noch zu sagen, das zumindest auf den Modell Scph-90006 via Umbau auch PAL DVD Filme laufen aber wie es bei japanischen Scph-90000 Modellen aussieht ist mir bisher unbekannt.

Erzänzung am 5. Mai 2009: Neues Modell:

Neues PS2 Slimline Modell aufgetaucht. Hierbei handelt es sich immer noch um die Scph-90004, das mir vorliegende Gerät wurde im Vergleich zu der asiatischen Scph-90006 nochmals abgespeckt. Dieses mal wurde auf einen Kühlkörper verzichtet. Die Kühlung erfolgt über das gesammte Blech.

Der Einbau von Modchips ist weiterhin möglich und durch alternative Lötpunkte ist dieser sogar einfacher durchzuführen. Mit einer sehr aktuellen Version des „Modbo 750“ ist auch das abspielen von PSone US/JP Importen in der 60 Hz bzw. NTSC Ausgabe möglich. Andere Modchips können bei den neueren Modellen (ab Mainboard V15) PS1 Importe nur in 50 Hz (nach oben verschoben) oder gar nicht abspielen. In diesen Zusammenhang sei nochmals darauf hingewiesen, dass (aufgrund einige Rechtliche Unklarheiten in der Vergangenheit) fast kein Händler Modchips für die PS2 im Sortiment führt. Interessierte müssen auch zukünftig auf die bekannten Importkanäle und Bezugsquellen zurückgreifen. Weiterhin wurde die Produktion von den populären Matrix Infinity Modchip wegen Inkompatibilitäten des Actel Chips mit den neuen Mainboards eingestellt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s